Ich liebe es am Wochenende ausgiebig zu Frühstücken. Mein aller erstes Pancake Türmchen hat nicht lange überlebt. Da sie sooo lecker wahren. Sogar Jimmy wollte etwas davon abhaben.

Das Ganze, hat sich spontan bei meinen Freund in der Küche, am Sonntagmorgen entwickelt. Wir hatte Lust auf Pancakes. Ich wusste sogar ein gesundes Rezept. Schnell nachgeschaut, ob alles da ist an Zutaten und schon waren wir am Brutzeln. Er hat eine süsse kleine Pfanne, so dass alle Pancakes schön gleich gross wurden. Im Gefrierschrank hatte es noch gefrorenen Beeren und ein wenig Magerquark vom Vortag, war auch noch übrig. Kann man alles super verwenden. Es war unglaublich lecker.

Rezept für 3 grosse Pancakes:

  • 1 Eiweiss
  • 20g Proteinpulver oder Vollkornmehl
  • 10g Kokosmehl oder Vollkornmehl
  • 5g Haferflocken
  • 40ml Milch
  • 10ml Sprudelwasser
  • 1/2 Packung Backpulver
  • Zimt
  • 200g Beeren
  • 100g Magerquark
  • Flavedrops

Alle Zutaten in gut miteinander verrühren. Ich nehme am liebsten Vanille Proteinpulver, das gibt dem Ganzen noch eine Süsse. Pfanne heiss werden lassen. Wer eine beschichtete hat braucht nicht einmal Öl. Mit einem Löffel, den Teig in der Pfanne verteilen. Da könnt ihr selbst entscheiden, wie gross sie werden sollen. Den Quark mit den Flave-drops mischen, bis euch der Geschmack gefällt. Jetzt ein Pancake auf den Teller geben und mit Quark bestreichen, ein paar Beeren drauf verteilen und nie nächste Etage genauso gestalten. Ihr könnt so viel Stapel machen, wie ihr wollt. Zum Schluss noch den Saft der Beeren darüber giessen und fertig.

Frühstück , New , Rezepte # , , , , , , , , , , , , , , , ,
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow Me!