Juli 10, 2016

Sport Series: Ragga

Gibt es auf der Welt eine Sprache die jeder Mensch auf seine eigene Weise verstehen kann? Egal wo man lebt, ob man gross oder klein ist, dick oder dünn, hell oder dunkel.

Tanzen

Es ist für mich eine der besten Möglichkeiten seine Gefühle auszudrücken. Freude, Leid, Hoffnung oder Trauer, alles ist im Tanzen vereint.
Ich selbst Tanze seit ca. 1,5 Jahren bei Sara. Es ist immer ein gutes Gefühl wen man verschwitzt, lachend und glücklich aus der Stunde nach Hause geht.

Ich hatte die Chance der lieben Sara einige Fragen zu stellen, danke nochmals dafür.

 

Wieso Tanzt du?

  • Tanzen ist meine grosse Leidenschaft, da kann ich gar nicht mehr ohne. Tanzen gibt mir den Ausgleich zum Alltag, versprüht Lebensfreude und hält mich körperlich fit.

Wieso Hast du dich genau fürs Tanzen entschieden und nicht für eine andere Sportart?

  • Ich tanze schon seit klein auf, habe jedoch auch mal 3 Jahre Basketball gespielt. Aber auch da tanzte ich im Training mit dem Ball. So hat sich das dann herauskristallisiert.

Wem würdest du Tanzen empfehlen?

  • Tanzen empfehle ich jedem, Jung und Alt. Ob professionell oder einfach für sich im Zimmer. Tanzen kann einem so viel positive Energie geben.

Hast du einen Lieblings Tanzstyle? Wen ja welchen und warum?

  • Dancehall/Ragga, es ist ein social dance, den man also mit andern teilt. Jeder step erzählt seine eigene Geschichte und dieser Tanzstil bringt sehr viele Facetten mit sich.

Gab es in deiner Tanzkariere auch bestimmt Rückschläge?

  • Immer wieder, aber so lernt man wieder aufzustehen und weiterzumachen.

Was war das schönste Erlebnis in deiner Tanzkarriere?

  • Das Schöne am Tanzen finde ich persönlich auf der Bühne zu stehen und die Leidenschaft mit deinen Liebsten (auch Nicht-Tänzer) teilen zu können. Wenn die Familie und Freunde dann sehen, für was man so viel Zeit investiert und sie in diesem Moment mitfühlen lässt.

Was sagst du zu dem grossen Konkurrenzkampf in der Tänzerszene?

  • Ich finde es sehr schade und unnötig. Zusammen würden wir noch viel Grösseres erreichen.

Was macht für dich ein gutes Vorbild im Tanzen aus? Bist du auch eins?

  • Erfolgreich und natürlich zu sein und dabei trotzdem auf dem Boden zu bleiben. Ob ich auch eins bin weiss ich nicht. Aber mich freut es, wenn meine Schüler nach der Lektion glücklich nach Hause gehen.

Empfindest du eine Tanz Crew als Familie oder ist jeder für sich unterwegs?

  • Das ist sehr unterschiedlich. Aber für mich muss es zwischenmenschlich schon stimmen. Denke auch, dass man mehr erreichen kann wenn das Herz dabei ist und man sich untereinander gut versteht.

Was ist deine Lieblings Aufwärmübung?

  • Eine bestimmte Lieblings Übung habe ich so nicht. Was ich wichtig finde, ist dass man den ganzen Körper gut aufwärmt, mit einem warm up, steps, Isolationen, Kraft- und Dehnübungen und diese auch richtig ausgeführt werden.

Zum Schluss, hast du ein Geheimtipp gegen Muskelkater?

  • Ein Bad, leichte Massage oder Sauna.

Wir beginnen immer mit ein paar Steps, Isolationen und natürlich Krafttraining so das der ganze Körper gut aufgewärmt ist. Es folgt das dehnen um Zerrungen vorzubeugen.

Dann natürlich der Hauptteil, die Choreo, und zum Schluss das beste, Just for Fun, einfach Spass haben.

New , Sport # , , , , , , , , , , , ,
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Follow Me!